WEINLAGEN

Unsere Böden in den Weinbergen sind mit Kräutern und Gräsern bewachsen. So schützen wir die Weinberge auf tiefgründigen Löss- und Lehmböden vor Erosion. Für die schonende Pressung der Trauben und die langsame, behutsame Vergärung nehmen wir uns viel Zeit. Wir wollen in unseren Weinen den Sortencharakter der Traube, typische Eigenschaften der Sorte und die Prägung von Boden und Nährstoffen herausarbeiten.

Die Bewirtschaftung von über 40 Weinbergsparzellen in unterschiedlichen Gemarkungen entlang den Rheinterrassen zwischen Nierstein und Guntersblum ermöglicht eine große Bandbreite von Weintypen. Sie sind deutlich geprägt vom „Terroir“, dem Zusammenspiel zwischen Boden, Kleinklima, Rebsorte und dem Können des Winzers. Jeder Wein aus einer bestimmten Weinlage hat eigene Charakteristika, die je nach Jahrgang mehr oder weniger ausgeprägt, aber doch typisch sind.

UNSERE LAGEN

Dienheim: Tafelstein,  Siliusbrunnen
Guntersblum: Kreuzkapelle, Steigterrassen 
Uelversheim: Aulenberg, Schloss

 
Die Lössböden in den Terrassenlagen rund um Uelversheim und in den zum Rhein hin geneigten Südostlagen in Dienheim und Guntersblum (vom Wind transportiertes und abgelagertes, feinkörniges Sediment) sind locker und gut durchlüftet mit guter Nährstoffversorgung und hoher Kapazität zur Wasserspeicherung. Die Weine sind weich und vollmundig mit gut gepufferter, meist niedriger Säure und hohem Extrakt, früh trinkreif und fruchtig.  

Dienheim: Kreuz
Kalkmergel ist ein Sedimentgestein aus Ton und Kalk mit einem höheren Kalkanteil, carbonat- und nährstoffreich mit einem günstigen Wasserhaushalt. Charakteristisch für Weine von diesen Böden ist die starke Mineralik. Sie haben viel Dichte und Länge, eine milde Säure sowie feine exotische und gelbe Fruchtaromen.

Nierstein: Hipping, Findling   
Das sogenannte „Rotliegende“ ist kalkreicher Tonsandstein, der sich schnell erwärmt mit geringem Wasserspeichervermögen. Die Weine vom „Rotliegenden“ sind mineralisch und filigran mit ausgeprägten, feinen Fruchtaromen wie Pfirsich und Aprikose.