WEINKELLER

Weinmacher Christoph Hiestand, arbeitet mit großer Leidenschaft daran, in seinen Weinen den Sortencharakter der Traube und die Prägung von Boden und Gestein zu erhalten. Seine Philosophie: strikte Ertragsregulierung, selektive Lese der Trauben, schonende Verarbeitung im Keller und langes Hefelager. Die Weine begleiten und ihnen so viel Raum wie möglich geben, sich frei zu entfalten und sich zu entwickeln.

Im Keller bei der Verarbeitung der Weine ist unsere Philosophie: „so wenig wie möglich an den Weinen zu arbeiten und so viel wie nötig.“ Dank der besonderen Konstruktion unseres über 250 Jahre alten Weinkellers können wir auf Pumpen von Most und Wein weitgehend verzichten. Der weitläufige Gewölbekeller ist ebenerdig vom Dorfplatz aus bequem begehbar. Der Eingang zur Kelterhalle im Stockwerk darüber befindet sich in einer höher gelegenen Strasse.

Nicht selten verbringen unsere Weinmacher, Christoph and und Werner Hiestand, der Weinlese die Nacht im Keller bei ihren „Babies“, die in den Fässern und Edelstahltanks gelagert werden.

Die meisten Weissweine vergären im Edelstahltank. Lediglich voluminöse weisse Burgunder und die besten Rotweine reifen in Holzfässern oder in kleinen 225 l Barriques.